Wahl 2013: Parteien und Werbung

Wer behauptet, dass die Parteienwerbung zur Wahl unprofessionell sei, irrt.
Sie ist im Gegenteil so professionell geworden, dass sie von der Werbung für Markenartikel oder Dienstleistungen nicht mehr zu unterscheiden ist.

Aber das ist natürlich, bis zum Beweis, nur eine Behauptung.

Also bitte:
CDU. Jeden Tag keine neue Idee.

CDU. Wir werden auch in Zukunft in Deutschland produzieren.

CDU. Versichern heißt Verstehen

F.D.P. Die Bank an ihrer Seite.

F.D.P. Jetzt kostenloses Probetraining vereinbaren.

SPD. Das WIR gibt Ihrer Zukunft ein Zuhause.

Nur die Grünen machen's anders.
Die versteh ich gleich gar nicht mehr...

Und ich? Was ist mit mich?

Immerhin kann ich mir vorstellen, wie die betreffenden Kreativen
in der Werbeagentur sich gefreut haben: "Ich hab's, wir zeigen einen Menschen vor einer Bank und schreiben drunter "Mensch vor Bank". Das versteht keiner, das gibt Gold beim ADC!"


(Ich danke den Webseiten der Parteien
für die Downloadmöglichkiet ihrer Plakatmotive.)

Kommentare:

Gerald Fix hat gesagt…

Ich habe mir erlaubt, auf die Seite auf Till Westermeyers Blog hinzuweisen. Ich hoffe, das ist okay.

Thies Thiessen hat gesagt…

@Gerald Fix: Klar. Hauptsache Traffic ;-)

Leaner hat gesagt…

Oh Gott, der Agenturspruch am Ende hat mir den Tag versüßt, das denke ich bei ganz vielen PR und Werbeaktionen :D War schon an der Uni für Kommunikationsdesign so. Sehr schöner Post.