Andre hat's getroffen.

Vor ein paar Tagen rief mich mein ehemaliger Studienkollege und immer noch Freund Christian an. Mit ihm habe ich vor über 20 Jahren in einer Band gespielt. Christian ist ein Supergitarrist. Ich hab 'ne ganz ordentliche Stimme und schreibe. Unser Keyboarder hieß Ralf, Nils (gerufen "Niii-eeeels!") saß am Schlagzeug, Uwe spielte Sax und Querflöte und Werner (Wunderle hieß er, was für ein Nachname) den Bass.

Ja, so war das damals mit der Band. Genau so.

Wir waren, wenn ich den letzten auf Cassette gezogenen Probenaufnahmen vertrauen darf, eine recht ordentliche Deutschrock-Band. Und wir hatten viel Spaß.

Die wären wir nicht gewesen, den hätten wir nicht gehabt ohne Andre. (Ja, "Andre", ohne Akzent auf dem e.) Der saß am Mischpult und versorgte uns mit Säulen aus Bass, die durch den Raum dröhnten, mit herrlichstem Echo auf der Querflöte und überhaupt allem, was wir uns so an Klang vorstellten.

Zeichnung aus meinem Skizzenbuch / September 1984
De facto war er das vielleicht wichtigste Mitglied der "Gruppe Karacho" – so hießen wir damals.
Und er hatte, in seiner zurückhaltend-sarkastischen Art, den besten und rücksichtslosesten Witz von uns allen: Nach einer Probe gingen wir im Bergedorfer Wasserturm, um dort noch etwas zu trinken. Andre bestellte sich einen Kaffee. Die Bedienung brachte einen Pott davon, auf dem Tellerchen lagen zwei von diesen Kafeesahnetöpfchen aus Alufolie mit Deckel zum Abziehen. Er warf die Dinger in den Kaffee, rührte um und rief die Bedienung: "Die Milch löst sich nicht auf. Die ist klumpig."

Nach einigen Jahren lösten wir uns auf. Der Schlagzeuger wollte plötzlich professionellen Funk machen, der Bassist Karriere als Pharmaberater. Das Übliche.

Christian hat mich angerufen, weil Andre, einige Zeit nach zwei Infarkten, gestorben ist. Ich hab ihn ca. 15 Jahre nicht gesehen und dann doch vermisst.

Die Band-Reunion dürfte sich sich wohl erledigt haben.






Kommentare:

Christian hat gesagt…

Dank Dir, Thies.
Und auch nochmal dafür, dass Du kommen konntest und wir uns zusammen von ihm verabschieden konnten...

Thies Thiessen hat gesagt…

Da nich für.

Christian hat gesagt…

Übrigens: es war vor über 30 Jahren, das mit Karacho.

Thies Thiessen hat gesagt…

Due bissen Klugscheißer, aber ich auch: Vor über 30 ist Teilmenge von Vor über 20. Und in meinem Skizzenbuch hab ich noch Zeichnungen aus ca. 1986/87 gefunden, abgestempelt mit DIE GRUPPE KARACHO.
So. (Ich tippe mal, Herrn Müller tät dieses sinnfrei Gekabbel gefallen.)

Christian hat gesagt…

Ahaque - 30 ist jetzt also Teilmenge von 20.
Nagut...
Andre hätte da noch sicher die 42 ins Spiel gebracht.
Den Karacho-Stempel habe ich übrigens noch. Damit haben wir seinerzeit unsere Opfer (Publikum) "gebranded".
Sicher jedoch ist, dass die dezente Bespaßung der Fa. URW im Jahre des Herrn 1984 stattfand.
Alles weitere aus deinem Skizzenbuch dies und Thies betreffend hätte ich dann aber auch gern. Vielleicht sind da ja auch prozessrelevante Dokumente enthalten - man weiß es nich. Das muss ausgewertet werden.

Niels Kleenworth hat gesagt…

Da hat man man man weiß weiß

Niels Kleenworth hat gesagt…

Da heiß was has heiß muss

Thies Thiessen hat gesagt…

Niiiiii-eeeels. Du hier? Super. (Aber n neuen Nachnamen hast Du...)

Thies Thiessen hat gesagt…

@Christiaj: Natürlich ist "Über 30" Tiuelmenge von "Über 20". Schreib alle Zahlen von 21 bis unendlich auf. Und siehe da, die von 30 bis unendlich sind auch dabei.

Was das Skizzenbuch angeht, gibt's weiter hinten/später noch Vestreutes. Muss ich gucken.

Christian hat gesagt…

Entweder sind deine Finger zu dick, oder deine Tastatur zu klein - oder die Rechtschreibung kaputt.
Aber was sind jetzt Tiuelmengen? Was Neues von was Annerm?
Har!